Design Studenten üben Zeichnen

Design Studenten üben ZeichnenDesign Studenten üben Zeichnen

Jeden Montag bekommen die Studenten des 1. Semesters von Ivo Kulis Schritt für Schritt beigebracht, wie sie sich zeichnerischen Aufgaben annähern, ihre Techniken verfeinern, Materialien erkunden und mit den richtigen Übungen Auge und Hand schulen.

Eine dieser Übungen bestand darin, einen alltäglicheren Gegenstand, in diesem Fall die jeweilige Nachtischlampe, aus der Erinnerung frei zu zeichnen. Später als Hausaufgabe wurde der Vorgang wiederholt, jedoch nicht aus dem Gedächtnis sondern mit der tatsächlichen Lampe vor Augen.

Diese Übung zeigte uns, wie wir manchmal vermuten Dinge zu kennen, da wir täglich mit ihnen konfrontiert sind, eigentlich jedoch nur an ihnen vorbeischauen. Gerade beim Zeichnen ist es von großer Bedeutung, sein Auge zu schulen und zu lernen, genauer hinzusehen und den Details die selbe Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, wie dem großen Ganzen!

Obige Bilder geben ein Beispiel zur benannten Aufgabe: ersteres zeigt die Zeichnung aus der Erinnerung, rechts daneben ist der tatsächliche Gegenstand abgebildet.