Designstudentin nach Unialltag

Spaziergang bei NachtDer Unialltag kann stressig werden. Gefüllt von Hausarbeiten und Projekten denen sich Designstudenten widmen, fällt es an manchen Tagen besonders schwer, abzuschalten und an etwas anderes zu denken. In genau solchen Momenten ist es nötig, etwas anderes zu sehen und an etwas anderes zu denken als seine Aufgaben. read more

Ein Packaging Design für Kreidefarben

Packaging_Kreidefarben Im 6. Semester haben wir Studierenden neben unserem Portfolio Kurs nur noch ein anderes Fach. Im Kurs Packaging Design entwickeln wir eine fiktive Marke, die eine Reihe von Produkten verkauft, für die wir die Verpackung gestalten. Firmenwerte, Zielgruppe und Vertriebswege dürfen wir uns zuvor selbst ausdenken, um unser Design an diese Faktoren anzupassen. read more

Kreative bei der Arbeit

Ein kleiner Einblick in die Arbeit und den kreativen Denkflow unseres Designsprints im Kurs UX-Design bei Rüdiger von Selzam. Hier hat das vierte Semester an einem Wochenende sich zusammengesetzt und ein Konzept einer Musikapp read more

Nourishing Meal Prep für busy Designstudenten

Mittag bei Designstudenten

 

Wie wichtig eine gute Nährstoffversorgung ist, musste ich leider am eigenen Leib selbst erfahren. In den ersten zwei Wochen vom Studium drei Mal fast zusammengeklappt. Deshalb möchte ich gerne meine „MealPreparation-Routine“ mit euch teilen, welche man super ins Studentenleben integrieren kann. Es geht schnell, einfach und lässt sich für beliebig viele Tage vorbereiten. Ich persönlich würde empfehlen für nicht mehr als drei Tage vorzukochen. Die Gerichte sind sehr stark von den aktuell beliebten „Bowls“ inspiriert. Ich orientiere mich bei den Zutaten am folgendem Prinzip: read more

Gestaltungsgrundlagen

 

 

 

 

 

 

An einem Wochenende in unserem ersten Monat an der ESOD haben wir uns mit den Gestaltungsgrundlagen beschäftigt. Wir haben intensiv mit Text, Bild, Farben und Komposition gearbeitet. read more

Schmackhafte Packaging-Designs

Lecker Tofu

Im Fach Packaging-Design können wir unseren Ideen freien lauf lassen – wir gründen ein fiktives Start-up in einem Bereich und mit einem Produkt unserer Wahl. Es ist erstaunlich zu sehen, wie unterschiedlich und vielseitig die Ideen sind: read more

An die frische Luft!

Als wir, 4 sem., angefangen zu studieren hatten gab es fast alle Kurse nur noch Digital und wir konnten leider für Fächer wie Fotografie nicht wirklich „in action“ üben. Dieses Semester hatten wir noch das Glück dass die Maßnahmen ein bisschen verlockert wurden und könnten dann endlich mal raus zum fotografieren, dafür (im Fach Fotodesign) …

Quell der Inspiration

Der erste Monat an der ESOD geht zu Ende. Als Designstudent/in beginnt man langsam ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Aspekte eine gute Arbeit wirklich ausmachen. read more